THG-Quote: Jährliche Prämie für E-Autos sichern / VRK – Ihr nachhaltiger Versicherer

THG-Quote

Jetzt CO2-Prämie in Höhe von 350 Euro sichern!
Grüne Vorteile

Sie besitzen ein E-Auto? Das macht sich ab sofort bezahlt!

Sichern Sie sich jetzt Ihren CO2-Bonus! Registrieren Sie Ihr E-Auto und erhalten so die
gesetzliche Förderung für E-Auto-Fahrer.

 

CO2-Bonus in Höhe von 350 Euro sichern!

✔ Preisgarantie    ✔ Anmeldung in wenigen Minuten    ✔ keine Kosten
 

*Ein Angebot der HUK-Coburg Digitale Services GmbH in Kooperation mit CO2.auto GmbH

Die Hintergründe

Woher kommt das Geld und warum wir als Versicherer im Raum der Kirchen uns dafür einsetzen, dass Sie die Prämie für Ihr E-Auto bekommen.

Viele E-Auto-Besitzer wissen noch gar nicht, dass sie seit dem 1. Januar 2022 durch die Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) Geld für die eingesparten CO2-Emissionen erhalten können.

Dafür wird das E-Auto beim Stromanbieter oder einem Abwicklungsunternehmen in wenigen Schritten schnell und einfach registriert. Das geht mit der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs.

Ihre persönliche Entscheidung für klimafreundliche Mobilität beim Kauf Ihres E-Autos wird damit finanziell belohnt. Wir als VRK möchten dies unterstützen und Ihnen einen schnellen und zuverlässigen Weg zur Auszahlung Ihrer Prämie ebnen.

Hierfür arbeiten wir mit unseren beiden Partnern zusammen: Im ersten Schritt wird Ihr E-Auto bei der HUK-COBURG Digitale Services GmbH registriert. Im zweiten Schritt kann dann der Co2-Bonus bei unserem Partner co2.auto beantragt werden.

THG-Quote

Was ist eine THG-Quote?

Der Gesetzgeber möchte den Verkehrssektor umwelt- und klimafreundlicher machen und hat dementsprechend Treibstoff-Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, die Emissionen der von ihnen verkauften fossilen Treibstoffe zu reduzieren. Um wie viel genau, ist durch die Treibhausgasminderungsquote oder THG-Quote festgelegt. Hierfür können die Unternehmen den Treibstoff optimieren, um die THG-Quote zu erreichen. Sie können beispielsweise reinen Biokraftstoff verkaufen, Strom für E- Autos zur Verfügung stellen oder Benzin und Diesel Biokraftstoffe beimengen. Es sind Strafzahlungen fällig, wenn die Unternehmen die THG-Quoten nicht erfüllen.

wissenswert

Erläuterung Umweltbundesamt zur THG-Quote
Wer in Deutschland Kraftstoffe in Verkehr bringt, muss die Treibhausgasemissionen reduzieren, die bei der Nutzung entstehen. Auf diese Treibhausgasminderungsquote ist elektrischer Strom anrechenbar, der in Straßenfahrzeugen genutzt wurde. Das UBA bescheinigt zu diesem Zweck auf Antrag Strommengen sowie die daraus errechneten Treibhausgasemissionen.

Vollzug 38. BImSchV: Anrechnung von Strom für Elektrofahrzeuge | Umweltbundesamt

Was dies mit Ihrem Elektroauto zu tun hat

Frau lädt Elektroauto

Alternativ können auch CO2-Einsparungen, die von Dritten im Verkehr geleistet wurden, “eingekauft” werden. Und hier kommt Ihr E-Auto ins Spiel! Die Emissionen, die Sie durch Elektromobilität einsparen, werden Ihnen so zu sagen finanziell vergütet. Auch diese Variante dient dem Klimaschutz. Klar, etwas kompliziert und über Umwege. Kritiker sagen zurecht, dass der von den Treibstoff-Unternehmen erzeugte CO2-Ausstoß hiermit nicht reduziert, sondern nur finanziell aufgewogen wird. Aber: Ihre persönliche Entscheidung für klimafreundliche Mobilität beim Kauf Ihres E-Autos wird damit finanziell belohnt. Und schafft grundsätzlich weitere Kaufanreize für Elektrofahrzeuge.

CO2-Bonus in Höhe von 350 Euro sichern!

✔ Preisgarantie    ✔ Anmeldung in wenigen Minuten    ✔ keine Kosten
 

*Ein Angebot der HUK-Coburg Digitale Services GmbH in Kooperation mit CO2.auto GmbH

Vereinfachtes Verfahren über Drittanbieter

Damit Sie als E-Auto-Fahrer nicht persönlich mit quotenpflichtigen Unternehmen verhandeln müssen, übernehmen dies Drittanbieter. Als Verbindungsstück zwischen Quoten-Käufern, E-Auto-Besitzern und Umweltbundesamt vereinfachen sie für alle die Prozesse. Sie verkaufen also Ihre Einsparungen an unseren Partner und der Erlös aus dem Verkauf wird als Prämie auf Ihr Konto gutgeschrieben. 

Warum sollte ich meine THG-Quote über den VRK beantragen?

Der Versicherer im Raum der Kirchen kann selbst nicht mit quotenpflichtigen Unternehmen verhandeln. Wir möchten jedoch E-Auto-Haltern einen sicheren und komfortablen Service bieten und arbeiten daher mit einem Drittanbieter zusammen. Als Versicherer bieten wir Ihnen nachhaltigen Versicherungsschutz mit besonderen Vorteilen für E-Autos. Zusätzlich möchten wir Ihnen den Weg zu Ihrer THG-Prämie sichern. Und Sie selbst entscheiden lassen, in welche nachhaltigen Projekte, Dienstleistungen oder auch Versicherungen Sie dieses Geld dann wieder investieren möchten.

THG-Quote

Elektromobilität und nachhaltige Kfz-Versicherung

Mit unserer nachhaltigen Kfz-Versicherung behalten Sie Ihren ökologischen Fußabdruck im Auge und schonen gleichzeitig Ihren Geldbeutel! Besitzer von Elektrofahrzeugen (PKW) erhalten bei uns einen Nachlass in der Kfz-Haftpflichtversicherung und in der Kaskoversicherung. Mit unserer Preisvergünstigung und einem überdurchschnittlichen Versicherungsschutz für Elektroautos unterstützen wir das weltweite Ziel, den Klimawandel zu verlangsamen.

Ihre grüne Versicherung für Elektroautos

FAQ

Wer erhält die THG-Quote?

Die THG-Quote kann von allen Haltern rein elektrisch betriebener Fahrzeuge erhalten werden.

Wie hoch ist die CO2-Prämie?

Je nach Angebot kann die Höhe der CO2-Prämie variieren und beträgt zwischen 250 und 350 Euro. Hinweis: Achten Sie im Verkauf Ihrer Quote unbedingt auf eine Preisgarantie, damit Sie den vereinbarten Preis auch erzielen. Einige Anbieter benutzen eine „bis zu“ Formulierung. Diese Formulierung bietet keine Sicherheit und birgt das Risiko, dass schlussendlich ein niedrigerer Betrag erzielt wird.

Wieso gibt es unterschiedlich hohe Angebote für die THG-Quote?

Die Ermittlung des Preises der THG-Quote ist von verschiedenen Einflüssen abhängig. Der Wichtigste: Die Quote wird am Markt von Vermittlern gehandelt und ist von den erzielten Verträgen abhängig. Dadurch kommen auch unterschiedlich hohe Angebote für die Quote zustande. Achten Sie auch hier auf eine Preisgarantie, damit Sie den vereinbarten Betrag erhalten.

Wann erhalte ich die CO2-Prämie?

Der Auszahlungszeitpunkt ist vom gewählten Anbieter abhängig. Prinzipiell gilt jedoch folgende Regelung. Desto kurzfristiger Sie sich den Betrag auszahlen lassen möchten, desto geringer fällt dieser aus. Eine hoch priorisierte Bearbeitung wird vom Anbieter sicher in Rechnung gestellt und verringert den Betrag der THG-Quote. Eine Prüfung durch das Umweltbundesamt dauert aktuell ca. 3 bis 4 Monate. Warten Sie diesen Zeitraum ab, können Sie wahrscheinlich den bestmöglichen Preis erzielen.

Warum muss eine Prüfung durch das Umweltbundesamt erfolgen?

Für die Anerkennung und Zertifizierung von THQ Quoten ist in Deutschland das Umweltbundesamt verantwortlich. Die THG-Quote wurde ins Leben gerufen, um mehr erneuerbare Energien in den Verkehrssektor einzubringen und CO2-Emissionen einzusparen. Das Umweltbundesamt ist die oberste Behörde zur Umsetzung des Klimaschutzes und somit für die Anerkennung der THG-Quote zuständig.

Wie wird die THG-Quote ausgezahlt?

Auch das ist vom jeweiligen Anbieter abhängig. Einige zahlen den Betrag in Euro auf das Bankkonto, andere bieten eine alternative Verrechnung an oder spenden den Betrag der CO2-Prämie in ein umweltfreundliches Projekt. Achten Sie bei der Anbieterauswahl auf diesen Punkt und wählen Sie Ihren entsprechenden Favoriten aus.

Kann ich mich registrieren, auch wenn ich noch kein E-Auto habe, aber plane mir eines zuzulegen?

Nein, die erfolgreiche Registrierung ist erst mit dem Fahrzeugschein und Angabe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) möglich.

Kann ich meine THG-Quote nicht selbst an einen Mineralölkonzern verkaufen?

Sie können privat und einzeln Ihre THG-Quote nicht an Mineralölkonzerne verkaufen. Der Verkauf macht erst in einer hohen Bündelung wirtschaftlich Sinn. Daher werden diese THG-Quoten durch Vermittler gebündelt und im Rahmen von größeren Abtretungen an die Mineralölkonzerne verkauft. Das hält den Aufwand gering und maximiert den erzielbaren Preis.

Was passiert, wenn ich meine Quote nicht einreiche?

Ohne Registrierung erhalten Sie keine CO2-Prämie. Verstreicht Ihre Prämie ungenutzt, wird diese von der Bundesregierung verkauft und in den Bundeshaushalt eingegliedert.

Wie sinnvoll ist die THG-Quote tatsächlich für das Erreichen der Klimaziele?

Mit der THG-Quote sollen die CO2-Emissionen im Verkehrssektor verringert werden, damit Deutschland seine Klimaziele erreicht. Mineralölkonzerne bekommen vom Gesetzgeber vorgeschrieben, wie viel CO2 diese jährlich emittieren dürfen. Im kürzlich aktualisierten sog. „Gesetz zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote“ wurde niedergeschrieben, dass verpflichtende Konzerne Ihre CO2-Emissionen bis 2030 um 25% reduzieren müssen. Die Mineralölkonzerne dürfen jedoch Verschmutzungsrechte von Dritten hinzukaufen, falls der maximale Wert nicht eingehalten werden kann (Kompensation). Dazu gehören nun auch seit 2022 die THG-Quoten von privat. Die Mineralölkonzerne zahlen also einen Preis, weil diese klimaschädlichen Kraftstoffe produzieren. Diese Gelder werden genutzt, um den Ausbau der Elektromobilität zu fördern. Aber wie? Die CO2-Prämie wird an den privaten Nutzer eines elektrisch betriebenen Fahrzeugs ausgezahlt und reduziert dadurch faktisch seine jährlichen Kosten für das Fahrzeug. Das ist ein Anreiz, um von einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor umzusteigen. Gleichzeitig werden die ausgezahlten Summen der Quoten von den Mineralölkonzernen in den Benzinpreis eingepreist und sorgen dafür, dass ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor im Unterhalt teurer wird und das Elektroauto im Vergleich attraktiver. Dadurch steigt mittelfristig die Anzahl an E-Autos in Deutschland und sorgt für eine signifikante Unterstützung in der Erreichung der Klimaziele.

Erhalte ich die THG-Quote auch für Plug-In Hybrid-Fahrzeuge?

Nein, die THG-Quote kann nur für rein elektrisch betriebene Fahrzeuge beantragt werden. Da in einem Plug-In Hybrid ein duales System zum Einsatz kommt, das auch einen Verbrennungsmotor beinhaltet, wäre eine Beachtung dieser Fahrzeugart nicht im Sinne der Zieldefinition der THG-Quote.

Gibt es die THG-Quote nur für E-Autos?

Nein, die THG-Quote gilt auch für alternative rein elektrisch betriebene Fahrzeuge. Neben Fahrzeugen der Klasse L haben auch E-Roller, E-Motorräder und elektrische Leichtfahrzeuge (u.a. Twizy, Rocks-e, etc.) einen Anspruch auf die THG-Quote. Hinweis: Sie benötigen auch hier die Zulassungspapiere sowie die Zulassungsbescheinigung 1 für eine Registrierung.

Gibt es die THG-Quote auch für Firmenwagen?

Ja, die THG-Quote wird auch für Firmenfahrzeuge bzw. Fahrzeuge von Einrichtungen ausgezahlt. Hinweis: Der Begünstigte ist derjenige, der im Fahrzeugschein steht. Gehört das Fahrzeug zum Betriebsvermögen, dann sind die erhaltenen Zahlungen Betriebseinnahmen und damit als Teil des Gewinns steuerpflichtig.

Ich habe mein Auto geleast. Kann ich die THG-Quote einreichen?

Ja, das können Sie. Sie müssen dafür als Fahrzeughalter hinterlegt sein und im Fahrzeugschein stehen.

Ich habe ein Auto-Abo für mein E-Auto. Kann ich die THG-Quote einreichen?

Für eine Einreichung der THG-Quote müssen Sie im Fahrzeugschein stehen. Für gewöhnlich ist das in einem Auto-Abo Kostenmodell nicht der Fall. Daher ist eine Einreichung nicht möglich.

Für welchen Zeitraum erhalte ich die CO2-Prämie?

Die CO2-Prämie wird für gewöhnlich immer für das laufende Kalenderjahr ausgezahlt. Einige Anbieter bieten jedoch auch die Möglichkeit, Ihre THG-Quote für mehrere Jahre direkt zu verkaufen.

Wie oft kann ich die CO2-Prämie erhalten?

Sie können als Fahrzeughalter eines reinen elektrobetriebenen Fahrzeugs ein Mal pro Kalenderjahr die CO2-Prämie erhalten. Sie reichen also jährlich die THG-Quote ein und erhalten Ihre CO2-Prämie. Hinweis: Sie können sich auch alternativ je nach Anbieter für einen mehrjährigen Verkauf der THG-Quote entscheiden. In diesem Fall müssen Sie die betrachtete Zeitdauer abwarten und können erst danach wieder die CO2-Prämie erhalten.

Wie lange wird es die THG-Quote geben?

Die THG-Quote wurde von der Bundesregierung vorerst bis 2030 bestätigt. Laut aktueller Planung für Klimaschutz sollen die Klimaschutzziele bis 2045 erreicht werden. Es ist also wahrscheinlich, dass die THG-Quote verlängert wird und auch über das Jahr 2030 hinaus existiert.

Wo ist die THG-Quote verankert?

Im Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchG) § 37 a und der Verordnung zur Festlegung weiterer Bestimmungen zur Treibhausgasminderung bei Kraftstoffen (38. BImSchV).

Ist die THG-Quote steuerpflichtig?

Das sollte individuell geprüft werden. Die THG-Quote kann steuerpflichtig sein. Kontaktieren Sie bei Unklarheiten diesbezüglich Ihren Steuerberater. Hinweis zu Fahrzeugen in Einrichtungen, die zum Betriebsvermögen zählen: Die erhaltenen Zahlungen sind Betriebseinnahmen und damit als Teil des Gewinns steuerpflichtig.

Ausgezeichnete Beratung

Die Bedürfnisse unserer Kunden liegen uns besonders am Herzen. Darum sind uns Transparenz und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Überzeugen Sie sich einfach selbst. Suchen Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner vor Ort.
 

Jetzt Suchen