VRK Elementar­schaden­versicherung – Ein wolkenverhangener Himmel mit einem Blitzeinschlag und Regen in der Ferne.

Elementar­versicherung

Ihr Schutz bei Extremwetter

  • Hohe Versicherungssumme
  • Geringe Selbstbeteiligung
  • Persönliche Beratung
VRK Elementar­schaden­versicherung – Ein wolkenverhangener Himmel mit einem Blitzeinschlag und Regen in der Ferne.

Elementar­versicherung

Ihr Schutz bei Extremwetter

  • Hohe Versicherungssumme
  • Geringe Selbstbeteiligung
  • Persönliche Beratung

Elementares schützen: Mit unserer Elementar­schaden­versicherung

Schützen Sie Ihr Zuhause vor den Folgen von Naturgefahren!

Der Klimawandel führt immer häufiger zu intensiven und extremen Wetterereignissen. Dauerregen, Überschwemmungen, Tornados und Erdrutsche sind die Folge – sogar in Regionen, die bisher als sicher galten. Die Schäden an Haus und Inventar können verheerend sein.

Um sich vor den finanziellen Folgen solcher Naturgewalten zu schützen, ist unsere Elementarversicherung unerlässlich. Mit dem passenden Elementarschutz optimieren Sie sowohl den Versicherungsschutz Ihrer Wohngebäudeversicherung  als auch Ihrer Hausratversicherung.

Inhaltsverzeichnis

Ihre Vorteile – unsere Leistungen

Mit unserer Elementarversicherung schützen Sie sich und Ihr Zuhause gegen die finanziellen Folgen von Schäden durch Naturgewalten wie:

  • Überschwemmung und Rückstau – auch durch Starkregen
  • Erdsenkung
  • Erdfall
  • Erdrutsch (z.B. durch wochenlangen Regen)
  • Schneedruck – wenn z. B. ein Dach durch die Schneelast einbricht
  • Lawinen
  • Vulkanausbruch
  • Erdbeben

Verantwortungsvoll vorsorgen

Die einzige zertifizierte nachhaltige Elementarversicherung in Deutschland

Wir sind der einzige Versicherer mit einer nachhaltig zertifizierten Kapitalanlage im gesamten Produktportfolio: Ihre Beiträge zur Elementarversicherung legen wir nach strengen ethischen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeitskriterien an. Diesen nachhaltigen Versicherungsschutz bekommen Sie bei keinem anderen Versicherer in Deutschland. Nur der VRK ist seit 2016 von ECOreporter als nachhaltiger Versicherer zertifiziert.

Weitere Informationen zu unseren Nachhaltigkeitskriterien

Umfassender Schutz vor den Folgen des Klimawandels

Elementarschutz für Ihr Gebäude
 

Unsere Empfehlung: Elementarschutz Classic

Auch bei schweren Naturkatastrophen optimal abgesichert! Vereinbaren Sie unseren Elementarschutz Classic. Sie tragen nur eine Selbstbeteiligung in Höhe von 500 Euro, bei Schäden durch Erdbeben 100.000 Euro.
 

Elementarschutz Basis

In unserer Wohngebäudeversicherung ist der Elementarschutz Basis immer enthalten. Unser Elementarschutz Basis sichert Sie vor den schlimmsten (finanziellen) Folgen von Extremwetterereignissen ab. Ihre Selbstbeteiligung beträgt generell 100.000 Euro bei allen Schäden durch weitere Naturgefahren. Der Staat springt für diese Selbstbeteiligung grundsätzlich nicht ein.

Wenn Sie vom Elementarschutz Basis in den Elementarschutz Classic wechseln möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Siegel Focus Money – Höchste Nachhaltigkeit

Nachhaltig gut versichert

Ethisch-nachhaltiges Handeln liegt dem Versicherer im Raum der Kirchen seit jeher am Herzen – und das in vielerlei Hinsicht. Dies wird uns durch Focus Money mit dem Siegel „Höchste Nachhaltigkeit“ bescheinigt.

Jetzt mehr erfahren!

Was leistet die Elementar­schaden­versicherung?

Schadenbeispiel: Ihr Gebäude wird durch ein Naturereignis zerstört. Der Schaden beträgt insgesamt 500.000 Euro

  Elementarschutz Classic Elementarschutz Basic
Überschwemmung und Rückstau Wir zahlen
499.500 Euro
Sie zahlen
nur 500 Euro
Wir zahlen
400.000 Euro
Sie zahlen
100.000 Euro
Erdrutsch
Erdsenkung
Erdfall
Schneedruck
Lawinen
Vulkanausbruch
Erdbeben Wir zahlen
400.000 Euro
Sie zahlen
100.000 Euro

Wissen Sie, wie hoch das Risiko durch Naturgefahren für Ihre Immobilie ist?

Mit wenigen Angaben finden Sie es heraus. Die Angaben beziehen sich auf die angegebene Adresse und Hausnummer.
Über den folgenden Link gelangen Sie auf den Hochwasser-Check des GDV (Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.). Dort können Sie sich kostenlos und unverbindlich ermitteln lassen, wie stark Ihre Immobilie durch Hochwasser und Starkregen gefährdet ist. Zusammen mit einer individuellen Risikoeinschätzung für den angegebenen Wohnort, gibt der GDV wichtige Hinweise und Tipps, was Sie als Hausbesitzer alles selbst tun können, um sich bei Hochwasser zu schützen.

Hochwasser-Check fürs Haus

Welche „Pflichten” habe ich als Versicherungsnehmer?

Mit dem Abschluss eines Versicherungsvertrages gehen Sie auch Pflichten ein. Das bedeutet, Sie haben bestimmte Obliegenheiten.Obliegenheiten sind vertraglich vereinbarte Sicherheitsvorschriften und werden durch das Bedingungswerk zu Ihrem Versicherungsvertrag geregelt. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Sie das Risiko klimabedingter Gefahren für Ihre Immobilie mindern können, wenn Sie diese einhalten. Werden die Obliegenheiten nicht eingehalten, müssen Sie mit Leistungskürzungen im Schadenfall rechnen.

Achten Sie deshalb auf folgende Obliegenheiten:
 

Rückstausicherung

In Ihren Hausrat- und Wohngebäudeversicherungsbedingungen ist geregelt, dass Sie verpflichtet sind die Abflussleitungen auf Ihrem Grundstück und die Rückstausicherungen (Rückstauklappen) zum Schutz vor Überschwemmung stets funktionsbereit zu halten. Hinweis: Für den Rückstauschutz ist jeder Hausbesitzer grundsätzlich selbst verantwortlich, die Kommunen übernehmen im Regelfall keine Haftung.
 

Frostschäden vorbeugen

In den kalten Jahreszeiten müssen Sie darauf achten, dass alle Gebäude und Gebäudeteile beheizt sind, um Frostschäden vorzubeugen. Falls dies nicht möglich ist, müssen Sie alternativ alle wasserführenden Anlagen und Einrichtungen absperren, entleeren und entleert halten.
 

Dächer und weitere Gegenstände prüfen

In der Wohngebäudeversicherung gibt es die Pflicht, dass Dächer und außen an das Wohngebäude angebrachte Gegenstände zum Schutz vor Sturm und Hagel in ordnungsgemäßen Zustand gehalten werden müssen.

Hinweis: Wenn es für Sie gefahrlos möglich ist, nehmen Sie eine regelmäßige Sichtkontrolle vor und beseitigen Sie unverzüglich erkennbare Mängel.

Präventionsmaßnahme „Hochwasser-Pass”

Bei dem Hochwasser-Pass handelt es sich um ein Angebot des Hochwasser-Kompetenz-Zentrum Köln e.V. an Immobilienbesitzer. Es dient dazu, eine objektive Risikoanalyse zur individuellen Gefährdung durch Hochwasser und Starkregen zu liefern. Die Analyse ist möglich sowohl für bestehende wie auch neu geplante Gebäude. 

Und so funktioniert das Angebot:

  • Mittels Online-Abfrage erhalten Sie eine erste Risikoeinschätzung.
  • Sie können dann auf eigene Kosten einen vom Hochwasser-Kompetenz-Zentrum ausgewiesenen Sachverständigen mit einer Prüfung beauftragen. Dieser ermittelt für Sie sorgfältig die aktuelle Gefährdungslage des entsprechenden Gebäudes. Zudem gibt er Ihnen Tipps, wie Sie die Gefahr, einen Schaden durch Hochwasser- bzw. Starkregen zu erleiden, durch Maßnahmen zur Prävention reduzieren können.
  • Die umgesetzten und empfohlenen Maßnahmen werden im Hochwasser-Pass festgehalten. Sie haben nun einen Nachweis, in welchem Maß das Gebäude durch Hochwasser, Starkregen, Kanalrückstau und Grundhochwasser gefährdet, gesichert oder angepasst ist.

Weitere Informationen zum Hochwasser-Pass finden Sie auf der Internetseite des Hochwasser Kompetenz Centrum e.V.

Jetzt Beitrag sparen

Wir belohnen Ihr Engagement in Sachen Vorsorge mit einem Nachlass auf Ihren Jahresbeitrag für unseren Elementarschutz Classic

Sichern Sie sich 10 % Nachlass durch die Umsetzung der im Hochwasser-Pass empfohlenen Präventions­maß­nahmen. 
Der Nachlass gilt für alle vier ZÜRS-Gefährdungszonen. *

 

*ZÜRS -Gefährdungszonen: Das Zonierungssystem kurz erklärt

Nicht jedes Haus in Deutschland ist in gleicher Weise einem Hochwasserrisiko ausgesetzt. Um herauszufinden, welche Gebäude in welchem Ausmaß hochwassergefährdet sind, gibt es das Zonierungssystem „ZÜRS Geo”. ZÜRS wird vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur Verfügung gestellt. Das System weist das Überschwemmungs-, Starkregen- und Rückstaurisiko von Gebäuden aus. Es erfasst nahezu jede Adresse in Deutschland. Aktualisierungen erfolgen laufend. Mit Hilfe dieses Systems ist es uns möglich, den Versicherungsbeitrag zu kalkulieren. Dabei gilt: Je höher die sogenannte Gefährdungsklasse, desto teurer ist der Versicherungsschutz.

Folgende Gefährdungsklassen gibt es:

  • Gefährdungsklasse 1: Nach gegenwärtiger Datenlage nicht von Hochwasser größerer Gewässer betroffen
  • Gefährdungsklasse 2: Hochwasser seltener als einmal in 100 Jahren, insbesondere Flächen, die bei einem so genannten „extremen Hochwasser“ ebenfalls überflutet sein können
  • Gefährdungsklasse 3: Hochwasser einmal in 10 bis 100 Jahren
  • Gefährdungsklasse 4: Hochwasser mindestens einmal in 10 Jahren

Unsere Hausrat­versicherung sinnvoll ergänzt:

Elementarschutz für optimale Absicherung

Eine Hausratversicherung schützt Ihr Hab und Gut vor vielen Risiken des Alltags. Extreme Naturereignisse wie Überschwemmungen durch Starkregen, Hochwasser oder Rückstau aus der Kanalisation können Ihr Eigentum neben den Gefahren Feuer, Leitungswasser und Sturm zusätzlich erheblich gefährden. Als Überschwemmung gilt auch die Überflutung von unmittelbar an Ihr Zuhause angrenzenden Straßen, Geh- oder Radwegen.

Unsere Empfehlung: Schließen Sie in Ihre Hausratversicherung unseren Elementarschutz mit ein. Berechnen Sie hier Ihren Beitrag zur Hausratversicherung inkl. Elementarschadenversicherung.
 

Jetzt berechnen

Schutz für Hausrat außerhalb Ihres Zuhauses:

  • Vorübergehend außerhalb Ihres Zuhauses
    Schutz vor den Folgen weiterer Naturgefahren haben Sie auch für Hausrat, der sich vorübergehend in Gebäuden außerhalb Ihres Zuhauses befindet, z.B. in Ihrem Hotelzimmer.
  • Dauerhaft außerhalb Ihres Zuhauses
    Für Hausrat, der sich z. B. dauerhaft in Ihrer Ferienwohnung, Ihrem Ferienhaus oder Ihrem Wochenendhaus befindet, genießen Sie automatisch bis 5.000 Euro Elementarschutz, wenn Sie unseren Zusatzbaustein Hausrat PLUS vereinbaren.
  • Rohbau oder nicht bezugsfertige Gebäude
    Auch für Ihren Hausrat in nicht bezugsfertigen Gebäuden leisten wir im Elementarschadenfall, z. B. für Werkzeug in Ihrem Rohbau.

Ausgezeichnete Beratung

Die Bedürfnisse unserer Kunden liegen uns be­son­ders am Herzen. Darum sind uns Trans­parenz und Nach­haltig­keit sehr wichtig. Über­zeugen Sie sich einfach selbst.

Persönliche Beratung
Icon
Download: Alle Informationen auf einen Blick

In unseren Versicherungsbedingungen erfahren Sie alle Details zu unserer Elementarversicherung.
 

Allgemeine Versicherungs­bedingungen
Hausratversicherung Wohngebäudeversicherung

 

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Elementar­versicherung

Was ist eine Elementar­versicherung?

Die Elementarversicherung wird zusammen mit der Wohngebäude- aber auch mit der Hausratversicherung angeboten. Sie bietet speziellen Schutz vor Schäden durch Naturgefahren wie Überschwemmung, Erdrutsch, Erdbeben, Erdsenkung, Lawinen, Schneedruck und Vulkanausbrüche.
Hausbesitzer, Wohnungseigentümer und Mieter können sich mit der Elementarversicherung vor den – meist existentiellen – finanziellen Folgen schützen.

In unserer Wohngebäudeversicherung (ab Bedingungswerk VGB 2022) ist ein Grundschutz automatisch enthalten. Bei älteren Verträgen ist eine zusätzliche Vereinbarung erforderlich: Bei Interesse wenden Sie sich einfach an Ihren Ansprechpartner vor Ort.
 

Jetzt beraten lassen
Was ist der Unterschied zwischen Elementar­versicherung und Wohn­gebäude­versicherung?

Elementarversicherung und Wohngebäudeversicherung unterscheiden sich in den versicherten Gefahren. Während die Wohngebäudeversicherung das Gebäude gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Blitz schützt, deckt die Elementarversicherung Schäden ab, die durch weitere Naturereignisse verursacht werden. Dazu zählen Überschwemmungen und Rückstau durch Niederschläge wie z. B. Starkregen sowie Erdbeben, Erdsenkungen, Erdrutsch, Erdfall, Lawinen, Vulkanausbruch und Schneedruck.
Die Elementarversicherung ist in unserer Wohngebäudeversicherung immer enthalten. Die Selbstbeteiligung im Schadenfall können Sie durch Vereinbarung unseres Elementarschutzes Classic reduzieren. In unserer Hausratversicherung kann die Elementarversicherung als Zusatzbaustein abgeschlossen werden.

Brauche ich eine Elementar­versicherung als Mieter?

Auch für Mietwohnungen kann eine Elementarschadenversicherung eine sinnvolle Ergänzung zur Hausratversicherung sein. Unterschiedliche Faktoren, u.a. die geografische  Lage Ihrer Wohnung, aber auch die Lage innerhalb eines Mehrfamilienhauses  haben Einfluss auf das Risiko, einen Elementarschaden zu erleiden.

Ist eine Elementar­versicherung sinnvoll?

Auch in Deutschland steigt das Risiko für Starkregen oder Überschwemmungen aufgrund  Klimaveränderungen zunehmend. Die finanziellen Schäden an Ihrem Haus oder Ihrer Einrichtung durch solche Naturgewalten können erheblich sein. Im schlimmsten Fall kann Ihr gesamtes Hab und Gut sogar komplett zerstört werden. Um sich vor den finanziellen Folgen dieser Schäden zu schützen, ist eine Elementarversicherung sinnvoll.

Lohnt sich eine Elementar­versicherung?

Die Bedeutung der Elementarversicherung nimmt stetig zu, da Elementarereignisse in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen haben. Starkregen führt vermehrt zu Überschwemmungen im ganzen Land. Selbst in flachen Gebieten treten im Winter häufig starke Schneefälle auf, die zu Schäden am Dach  führen können. Eine Elementarversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen.

Was sind Elementarschäden und wie kann ich mich absichern?

Elementarschäden sind Schäden, die durch weitere Naturgefahren verursacht werden. Dies sind z.B. Hochwasser, Lawinen, Erdbeben, Erdsenkungen nach wochenlangem Regen oder sogar Vulkanausbrüche. Solche Elementar- oder Extremwetterschäden können beträchtliche finanzielle Schäden verursachen. Die Elementarversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen und kann somit eine sinnvolle Ergänzung Ihrer bestehenden Versicherung (Wohngebäude- und/ oder Hausratversicherung) sein. Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Frost sind in der Regel durch eine Hausratversicherung  oder Wohngebäudeversicherung abgedeckt.

Was versteht man unter Elementarschäden?

Elementarschäden sind Schäden, die durch folgende Naturereignisse verursacht werden.

Überschwemmungen und Rückstau durch Starkregen: Starkregen führt vermehrt zu Hochwasser und Überschwemmungen. Der Klimawandel führt dazu, dass diese Gefahren zunehmend auch Regionen bedrohen, die bisher nicht als Hochwassergebiete gelten. Neben Hochwasser ist auch Rückstau häufig verantwortlich für Schäden an Haus und Hausrat.

Erdsenkungen, Erdrutsch und Erdfall: Unsere Elementarversicherung bietet eine umfassende Absicherung bei Schäden durch Erdsenkungen, Erdrutsche oder das Versacken von Erdmassen. Natürliche Erdsenkungen entstehen z.B. durch Hohlräume im Erdinneren, die plötzliches Absacken der Erdoberfläche verursachen - auch als Erdfall bekannt. Erdrutsche entstehen meist durch anhaltende Regenfälle und Starkregen, die die Bodenschichten auflösen und mit sich führen.

Lawinen: Schäden durch Lawinen können erhebliche Schäden an Gebäude oder Hausrat verursachen. Sie sind ebenfalls in unserer Elementar-Versicherung enthalten.

Vulkanausbruch: Die Elementarversicherung schützt auch vor den Folgen eines Vulkanausbruchs, wie zum Beispiel Lavaflüsse oder Ascheablagerungen.

Schneedruck: Schäden, die durch die enorme Last von Schnee auf Gebäuden entstehen, sind ebenfalls abgedeckt.

Erdbeben: Auch schon ein schwaches Erdbeben kann zu schweren Schäden an der Fassade führen. Das Erdbebenrisiko in Deutschland ist zwar relativ gering, dennoch wurden in der Vergangenheit vereinzelt spürbare Erdbeben registriert. Die seismisch aktivsten Regionen sind in der Regel der Süden Deutschlands, insbesondere Bayern und Baden-Württemberg, sowie die Region entlang des Rheingrabens.

Was erstattet die Elementar­versicherung?

Die Elementarversicherung übernimmt nicht nur die Kosten zur Feststellung des Schadens, sondern auch die Ausgaben für die vollständige Wiederherstellung.

Beispiel für Elementarschutz innerhalb der Hausratversicherung:
Sollte es zu einem Schaden an Ihrer Einrichtung, z.B. an Möbeln kommen, deckt die Versicherung die Kosten für eine Neuanschaffung genauso wie die Aufwendungen für Reparatur- und Renovierungsarbeiten ab.

Beispiel bei Elementarschutz innerhalb der Wohngebäudeversicherung:
Im schlimmsten Fall, etwa bei einem Totalverlust des Hauses trägt die Elementarversicherung auch die Kosten für den Neubau des Gebäudes.

Wie sinnvoll ist eine Hausrat­versicherung mit Elementar­versicherung?

Die Entscheidung, die Hausratversicherung mit Elementarschutz zu ergänzen, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie die Lage des Gebäudes und Ihrer Wohnung. Bei Hochwasser z. B. ist in einer Erdgeschosswohnung oder im Souterrain das Risiko für Überschwemmung und Rückstau tendenziell höher als in Wohnungen darüber.

Lassen Sie sich individuell beraten!

Was deckt die Elementar­versicherung nicht ab?

Die Elementarversicherung deckt eine Vielzahl von Schäden ab, es gibt jedoch einige Ausnahmen. Nicht versichert sind Schäden durch Sturmfluten und durch Grundwasser, das beispielsweise stark gestiegen ist und dann von unten in das Mauerwerk eines Kellers eindringt. Überschwemmungen durch oberirdisch ansteigendes Grundwasser sind dagegen in der Regel abgedeckt. Blitzschlag zählt nicht zu den Elementarschäden und ist sowohl in der Hausrat- als auch in der Gebäudeversicherung standardmäßig versichert.

Ausgeschlossen sind zudem Schäden, die dadurch entstehen, dass Regen, Hagel, Schnee oder Schmutz z. B. durch nicht ordnungsgemäß geschlossene Fenster oder Außentüren eindringt. Handelt es sich bei diesen Öffnungen um einen Gebäudeschaden infolge einer versicherten Gefahr, wie z.B. Sturm, kommen wir selbstverständlich für den Schaden auf.

Was kostet eine Elementar­versicherung?

Wie hoch die Kosten für eine Elementarversicherung sind, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem der geografischen Lage.

  • Die geografische Lage spielt eine entscheidende Rolle. Insbesondere die Lage in Gebieten mit Hochwasser- oder Erdbebengefährdung sowie schneereichen Orten wirkt sich auf die Höhe der Prämie aus.
  • Die Bauart des Gebäudes beeinflusst die Auswirkungen von Naturgewalten
  • Der vereinbarte Leistungsumfang spielt eine wesentliche Rolle. Als Hausbesitzer*in müssen Sie entscheiden, ob Sie nur Ihr Gebäude oder auch Ihren Hausrat absichern möchten.

Unsere Empfehlung:

Sichern Sie sowohl Wohngebäude als auch Hausrat ab, um einen umfassenden Schutz zu gewährleisten.

In unserer Wohngebäudeversicherung ist der Elementarschutz Basis kostenlos enthalten. In unserer Hausratversicherung ist die Elementarversicherung ein Zusatzbaustein.

Lassen Sie sich durch Ihren persönlichen Kontakt vor Ort beraten.
 

Jetzt beraten lassen
Was ist bei Umzug zu beachten?

Bitte teilen Sie uns den Umzug rechtzeitig mit. Wenn Sie umziehen, zieht Ihre Elementarversicherung automatisch mit. Einzige Ausnahme: Wenn Ihr neuer Wohnort der Gefährdungszone 4 angehört– dann endet der Versicherungsschutz mit dem Umzug. Auf Wunsch prüfen wir dann aber individuell und schließen das Risiko mit erhöhter Selbstbeteiligung (2.000 Euro) wieder ein.

Wie lange ist die Wartezeit?

Ihr Versicherungsschutz in der Hausratversicherung beginnt bereits 14 Tagen nach Antragseingang bei uns oder Ihrem späteren, individuell gewählten Beginn. 

Wie hoch ist die Selbstbeteiligung?

Sie tragen bei der Hausratversicherung im Versicherungsfall lediglich 500 Euro Selbstbeteiligung, alles darüber hinaus übernehmen wir!