VRK GemeindeGrün – Eine Gruppe junger Menschen erntet Äpfel.

GemeindeGrün

Logo VRK GemeindeGrün

VRK GemeindeGrün

Klimaschutz macht keine Corona-Pause, sondern ist wichtiger denn je. Setzt Ihre Gemeinde sich für Umweltschutz ein? Dann laden wir Sie herzlich zur Teilnahme an unserem Förderwettbewerb ein!

Das Besondere: Die Öffentlichkeit entscheidet über die Vergabe der Fördergelder.

Wir unterstützen mit der Aktion VRK GemeindeGrün Projekte deutscher Kirchengemeinden, die zum Schutz unserer Umwelt beitragen. In den vier Kategorien Naturschutz, Ressourcen, Klimaschutz und Ernährung können sich Kirchengemeinden anmelden und ihre Projekte genauer vorstellen.

Projekte Naturschutz – Icon Baum.

Naturschutz

Im Rahmen dieser Kategorie können Sie uns Ihr Engagement im Bereich der Biodiversität, Garten und Artenschutz vorstellen.

Projekt Ressourcen – Icon Recycling.

Ressourcen

Sie machen aus Alt Neu? Wir sind gespannt! Zeigen Sie uns Ihre Projekte rund ums Up- und Recycling sowie Energiesparen.

Projekt Klimaschutz – Icon Auto.

Klimaschutz

Hier geht es um innovative Ideen zur Begrünung von Bauwerken und Flächen, CO2-Einsparung und Mobilität.

Projekt Ernährung – Icon Gemüsekiste.

Ernährung

Welche Ideen möchten Sie zur Lebensmittelrettung, im Bereich der gemeinnützigen Essensausgabe und regionalem Anbau umsetzen? Wir sind gespannt auf Ihr Konzept!

Die Preisträger 2021

Wir gratulieren allen Gewinnern, die durch viel Zeit und Leidenschaft großartige Projekte in die Welt gerufen haben und sind beeindruckt von dem vielfältigen bundesweiten Engagement für unsere Umwelt!

1. Platz GemeindeGrün 2021 – Apostelkirchengemeinde Oberhausen-Osterfeld mit dem Projekt "intelligenten Heizungssteuerung"
1. Platz

Apostelkirchengemeinde Oberhausen-Osterfeld mit dem Projekt "intelligenten Heizungssteuerung"

Intelligente Heizungssteuerung – Die Förderung wird gezielt zum Nachrüsten einer intelligenten Heizungssteuerung eingesetzt. Diese senkt den Energiebedarf um 20 bis 30% und kann im Winter trotzdem allen Gemeindemitgliedern angenehm temperierte Räumlichkeiten bieten.

Auch soll die zukünftig die benötigte Energie nachhaltig bezogen bzw. selbst erzeugt werden. Zu diesem Zweck werden Solarzellen installiert und der Stromverbrauch durch den Einsatz von LEDs zusätzlich reduziert werden.

2. Platz GemeindeGrün 2021 – St. Martin Ober-Olm mit ihrem Projekt „Bibelgarten“
2. Platz

St. Martin Ober-Olm mit ihrem Projekt „Bibelgarten“

Bibelgarten mit Bäumen –  Im Ortsmittelpunkt nahe der Kirche St. Martin, entsteht ein Bibelgarten mit Bäumen, insektenfreundlichen Pflanzen, Kräutern und biblischen Symbolen aus dem Alten und Neuen Testament. Viele ehrenamtliche Stunden werden in Planung und Umsetzung investiert. Es ist ein lebendiges Generationenprojekt in der Gemeinde. Eine Zisterne stellt die Wasserversorgung sicher.

Ein Insektenhotel kann kostenlos von allen Insekten genutzt werden. Bei der Weggestaltung wird auf das Versiegeln von Flächen verzichtet und ein barrierefreier Zugang gewährleistet. 

3. Platz GemeindeGrün 2021 – Ev.-Luth.Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz mit ihrem Projekt "Menschenfreundliche Trauerhalle"
3. Platz

Ev.-Luth.Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz mit ihrem Projekt "Menschenfreundliche Trauerhalle"

Eine Solaranlage für die Trauerhalle! Das Projekt soll die Trauerhalle in Kleinrückerswalde so umgestalten, dass auch Menschen ohne konfessionellen Bezug einen würdigen Rahmen zur Verabschiedung von ihren Lieben bekommen. Bisher gibt es in der Halle keine Heizung. Bei Beerdigungen müssen die Türen stets weit geöffnet bleiben, weil der Großteil der Besucher*innen im Freien steht. Für Kirchenmitglieder findet der Trostgottesdienst im Anschluss in der Kirche statt. Für alle nichtkirchlichen Menschen findet die ganze Trauerfeier in der Halle statt. In die Halle soll eine Heizung eingebaut werden. Um Ressourcen zu schonen, wird dafür eine Solaranlage auf dem Dach installiert, welche dann den benötigten Strom liefert.

Die Preisträger 2020

1. Platz GemeindeGrün 2020 – Ökologische Kirchenwiese der kath. Kirche St. Sebastianus Königsdorf.
1. Platz

Die kath. Kirche St. Sebastianus Königsdorf mit ihrer ökologischen Umgestaltung einer Kirchenwiese

Blömchewies! So heißt die Gärtnergruppe der St. Sebastianus-Gemeinde Frechen-Königsdorf. Diese hat sich 2019 im Rahmen eines ehrenamtlichen Projektes etabliert und sich zur Aufgabe gemacht die Wiese vor der St.Sebastianus-Kirche ökologisch umzugestalten und zwar im ganzheitlichen Sinne nachhaltig: Das Ziel ist nicht nur eine umwelt- und insektenfreundliche Umgebung zu schaffen sondern auch einen Treffpunkt des Miteinanders für die Gemeinde.

2. Platz GemeindeGrün 2020 – "Godehards Garten" der St. Godehard Hildesheim.
2. Platz

Die St. Godehard Hildesheim mit ihrem Projekt „Godehards Garten“

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht! Der alte Klostergarten St. Godehard hat zu seiner neuen Bestimmung gefunden: Vom Freundeskreis „Godehards Garten“ ehrenamtlich gepflegt, hat er sich als nun Natur- und Gemeindegarten u. a. für Schulen und Kindergärten geöffnet, um erste Erfahrungen mit der Natur zu machen und z. B. selber Apfelsaft pressen. Und trotzdem bietet der Klostergarten weiterhin Raum für die Menschen, die hier in Schönheit der Natur beten und Einkehr suchen.

3. Platz GemeindeGrün 2020 – Taufwald in Wyhra der Kirchengemeinde Wyhratal.
3. Platz

Die Kirchengemeinde Wyhratal mit ihrem Taufwald in Wyhra

Vom alten Friedhof zum Taufwald! Dieses Wunsch-Projekt der Kirchengemeinde Wyhratal möchte speziell das Thema Taufe in den Mittelpunkt rücken: Bald soll die bachliegende Friedhofsfläche zu einem Ort werden, der zur Taufe einlädt und für jeden Täufling soll dort ein Baum gepflanzt werden – sternförmig, mit einem „Wege zur Mitte“ und Bänken, die zur Einkehr einladen. Viele weitere Ideen warten noch auf ihre Umsetzung, wie ein „Naschbaum“ für Kinder und eine bunte Blumenwiese.